Endlich FREI von Tattoos

Tattooentfernung Mainz

Tattooentfernung in Mainz

Tattooentfernung MainzOb bunt, leicht schattiert oder schwarz-weiß: Wenn Sie Ihr Tattoo in Mainz und Region entfernen möchten, dann ist das hier ohne Probleme möglich. Denn unabhängig vom Aussehen und der Größe können Sie Ihr Tattoo auf ganz unterschiedliche Art und Weise entfernen lassen. Deshalb ist es natürlich gut, dass es verschiedene Optionen für die Tattooentfernung gibt.

 

Da verschiedene Behandlungsmethoden auch unterschiedliche Vor- und Nachteile haben, hängt es auch davon ab, wie groß Ihr Tattoo ist, wie tief die Nadel gestochen hat und auch welche Farben dabei verwendet wurden. Bei einigen Farben ist es nämlich schwerer, sie mit dem Laser zu entfernen. Dann ist es vorteilhaft, eine andere Behandlung in Betracht zu ziehen.

 

Laserbehandlung:

LaserbehandlungDiese Methode ist besonders gut, wenn es sich um sogenannte Laientattoos handelt oder um Tattoos, dessen Farbe einfach zu entfernen ist.

 

Die hohen aber sehr kurzen Laserimpulse dringen bis zu den Farbpigmenten vor. Diese werden durch die Laserimpulse aufgesprengt. Da es ja noch Reste gibt, die übrig geblieben sind, müssen diese weg. Das wird durch den Körper erledigt, denn das Immunsystem sorgt dafür, dass die Überreste nach und nach entsorgt werden.

Schmerzen werden Sie in Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Schmerzgrenze mehr oder weniger stark ausgeprägt empfinden. Wenn Sie weniger schmerzempfindlich sind, dann wird Ihnen das sicherlich nicht so viel ausmachen, jedoch sollten Sie, wenn Sie eine niedrige Schmerzensgrenze haben, das Gespräch mit Ihrem Arzt suchen und sich von ihm beraten lassen. Als Lösung könnte Ihnen eine örtliche Betäubung vorgeschlagen werden oder Sie kaufen sich eine schmerzlindernde Creme oder Salbe in der Apotheke.

Wie lange dauert so eine Behandlung?

Eine Behandlung kann unterschiedlich lang dauern, denn bei jedem ist das Tattoo anders. Die Tiefe der Nadel, die Größe des Tattoos und auch die Farben beeinflussen die Länge der Behandlung. Bei einigen könnte das Tattoo schon nach fünf Sitzungen entfernt sein, wohingegen es sich bei anderen Patienten bis über zehn Behandlungen erstreckt.

Chirurgische Tattooentfernung

Wichtige Information: Die im folgenden beschriebene Methode dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die folgende Methode wird nicht empfohlen und demnach nicht praktiziert.

 

 

Wenn Sie schon im Vorfeld wissen, dass es Farbpigmente in Ihrem Tattoo gibt, die sich mit der Lasermethode nicht behandeln lassen, dann ist eine Option doie chirurgische Entfernung (wird nicht praktiziert). Hier wird das Tattoo mittels einer richtigen Operation, das heißt mittels einer Hautentfernung, entfernt. Das Tattoo wird herausgeschnitten und anschließend die Haut vernäht. Ist das Tattoo klein genug, dann wird es mit einer passenden Hautstanze entfernt. Auch bei länglichen Tattoos ist diese Methode anwendbar. Ist das Tattoo sehr groß, dann wird eine Hauttransplantation durchgeführt. Natürlich wird diese Behandlung unter einer Narkose durchgeführt.

Erfolgreiche Behandlungen

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren unter: 0621 / 156 777 99

/ Kontaktieren Sie uns!